Virkon Aquatic, - gegen Viren, Bakterien und Saprolegnien im Koiteich und im Gartenteich

Hier gelangen Sie direkt zu unserem Tomodachi Webshop.Teichhygiene mit Virkon Aquatic verringert die Keimdichte im Koiteich. Virkon® Aquatic bekämpft Viren, Bakterien und Pilze im Koiteich!
Virkon® Aquatic - ein modernes Biozid

Virkon® Aquatic ist ein starkes, komplex zusammengesetztes, keimtötendes Wasserdesinfektionsmittel mit einer einzigartigen, patentierten Wirkstoffformel, das tiefgreifend sowohl auf die chemische, als auch auf die physische Struktur von Viren, Bakterien und Pilzen wirkt. Integrierte lipophile, grenzflächenaktive Substanzen greifen gezielt die Zellmembranen von Erregern an und begründen die hohe Effektivität von Virkon® Aquatic, insbesondere beim Einsatz gegen Viren, auch in geringer Dosierung.

Virkon® Aquatic funktioniert temperaturunabhängig und besitzt keinen Eiweißfehler, d.h. organische Verunreinigungen des Wassers schränken die Wirksamkeit von Virkon® Aquatic nicht ein.
Wissenschaftliche Studien in Amerika dokumentieren die Wirksamkeit von Virkon® Aquatic gegen Herpesviren, Raboviren, ISA und IPN Viren, verschiedene Aeromonas und Pseudomonas Stämme und Saprolegnien. Feldversuche an Karpfenpopulationen ergaben eine vollständige Eindämmung der Ausbreitung des KHV Virus bei einer Dosierung von 8g Virkon® Aquatic pro 1000L Teichwasser - ohne negative Auswirkung auf die Gesundheit der Fische und nachweislich ohne Gefährdung der Wasserqualität und der Umwelt.
Prophylaktische Dosen von 1-2g Virkon® Aquatic pro 1000L Teichwasser können die pathogene Keimdichte im Teich messbar reduzieren und somit die Gefahr des Ausbruches einer bakteriellen oder viralen Infektion eindämmen oder abwenden.
Dosierung von Virkon® Aquatic:
Zur Prophylaxe: 1x wöchentlich 1-2g pro 1000L Teichwasser
Kurativ: 7x täglich 5-10g pro 1000L Teichwasser

Anwendung von Virkon® Aquatic:
UVC-Klärer und Ozonanlagen vor jeder Virkon® Anwendung ausschalten und stets auf guten Wasserumsatz (Pumpenflow) achten.
Die gewünschte Menge Virkon® Aquatic in einen Eimer mit 10L Teichwasser geben und bis zur vollständigen Auflösung des Pulvers umrühren. Die Lösung anschließend zügig und großflächig über den Teich verteilen. Virkon® Aquatic wirkt sofort. Die Dauer der Wirksamkeit im Teich wird von der leichten Rosafärbung angezeigt.

Auswirkung auf den biologischen Filter:
Da Virkon® Aquatic baktericid wirkt, muss man beachten, dass es auch Einfluss auf die Filterbakterien hat. Beim präventiven Gebrauch von Virkon® Aquatic in niedriger Dosierung wird der biologische Filter in seiner Funktion jedoch nicht beeinträchtigt, sofern die vom Hersteller empfohlenen wöchentlichen Wasserwechsel von 5-10% des Teichvolumens konsequent durchgeführt werden, bevor man eine Nachdosierung vornimmt. Bei höherer und häufigerer Dosierung im Krankheitsfall kann es zu Schaumbildung an der Wasseroberfläche kommen. Verantwortlich hierfür sind die Surfactants (surface active agents) in Virkon® Aquatik, die sich bei täglicher Anwendung im Wasser anhäufen. Dies ist keineswegs bedenklich oder gar gefährlich, wird jedoch von Koifreunden als optisch unschön betrachtet. Auch in diesem Falle sollten häufigere bzw. großzügigere Wasserwechsel vorgenommen werden, bis die Schaumbildung nachlässt.

Virkon Aquatic wirkt temperaturunabhängig und besitzt keinen Eiweißfehler.

Anwendung bei Anzeichen von Krankheit:
Bei Verdacht auf eine Infektion mit KHV oder Frühjahrsvirämie sollten Sie unverzüglich alle offensichtlich befallenen Fische aus dem Teich entfernen und einen Fachtierarzt zu Rate ziehen. (Bitte beachten Sie die Meldepflicht dieser Erkrankungen!)
Das Teichwasser der noch gesund erscheinenden Fische muss sofort mit einer Dosierung von 5 Gramm Virkon® Aquatic pro 1000 Liter Teichwasser / pro Tag behandelt werden. Mindestens 10% Wasserwechsel pro Woche sind in diesem Falle zwingend.
Essentiell ist bei einem solchen Behandlungslevel der ruhige Umgang mit den Fischen, um weiteren Stress und dadurch bedingte Erkrankungen zu vermeiden. Sobald Sie erkennen, dass keine weiteren Fische mehr erkranken, ist die Ausbreitung der Virusinfektion eingedämmt. Die Dosierungsmenge und -frequenz von Virkon® Aquatic kann dann, unter ständiger Beobachtung der Fische im Hinblick auf eventuelle Krankheitssymptome, allmählich reduziert werden.
Viele Koibesitzer waren bereits in der Lage, mithilfe der gezielten und konsequenten Anwendung von Virkon® Aquatic, in ihrem Koiteich ein Massensterben ihrer wertvollen Koikarpfen zu verhindern.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass Virkon® Aquatic kein Arzneimittel ist. Bereits erkrankte Fische werden durch die Behandlung mit Vikon Aquatic nicht genesen. Es reinigt und desinfiziert lediglich das Wasser und verringert so drastisch die Ansteckungsgefahr und damit die Ausbreitung von Viren- und Bakterieninfektionen sowie Pilzbefall.

Beim Umgang mit Virkon Aquatic stets Schutzhandschuhe und eine Atemschutzmaske tragen!

Ausserhalb des Bereichs von Kindern aufbewahren.

Kühl und trocken lagern.

Die Verpackung und eventuelle Reste gehören in den Sondermüll.

BIOZIDE VORSICHTIG VERWENDEN!

  • Handelsname: Virkon Aquatic
  • Registriernummer: N-40977
  • Produkart: Hygiene im Veterinärbereich
    Hersteller Firmenname: Antec International Limited

Einsatz und erwiesenes Wirkungsspektrum Virkon® Aquatic:

Wirkungsspektrum und Dosierung

 

Sicherheitsdatenblatt und Herstellerinformationen